Google Flashmob 21.12.2012

8. Januar 2012 | Von | Kategorie: News

Gemeinsam Gutes tun, Weltuntergang verhindern!Die Prophezeiung wurde geschrieben. Nicht von mir, nein selbst die Mayas wussten, dass am 21.12.2012 ein Zyklus endet. Sie pflegten dieses wundersame Geheimnis unter strengster Geheimhaltung und gaben es nur an Ihre Söhne und Töchter, in Mund-zu-Mund-Propaganda, weiter. Es war den Mayas wichtig, dass dieses Geheimnis nicht in ein paar 1000 Jahren an die Öffentlichkeit gerät. Der Oberälteste von Ihnen, Ober Hans Schlauberger, ein geschickter Kalendermacher, machte einen Fehler, der die Zukunft entscheidend verändern sollte. Aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen auf Maya-Island, beschloss er eines Tages, seine Arbeit nicht weiter fortzusetzen und demonstrierte ab sofort für bessere Arbeitsbedingungen, höhere Entlohnung und andere Batzen an sozialen Kleinigkeiten. Und wenn er nicht gestorben ist, so demonstriert er noch heute. Doch nun zurück zum Thema. Als der Kalender gefunden wurde stellte man eindeutig fest, dass der besagte Tag wohl den Weltuntergang bedeuten müsse. Nur eine Minderheit, die Esoteriker, glaubten an einen geistigen Aufstieg und bessere Lebensbedingungen. In einem waren sich aber alle einig. Es wird etwas passieren.

Wem können wir die Schuld in die Schuhe schieben?

Die Frage, wem wir nun die Schuld in die Schuhe schieben können, lässt sich zu Beginn nicht so einfach klären. Schuld ist wohl Hans Kalendermacher, aber der wird sicherlich nur schwer zu finden sein. Gebraucht wird eine greifbare Größe, die auch die Last des Weltuntergangs tragen kann. Google scheint nahezu perfekt. Wie oft wurden wir vom Suchmaschinen-Riese mit schlechten Suchergebnissen verwöhnt? Wie oft verloren wir wertvolle Rankings trotz harter Spamarbeit? Wir sollten uns das nicht länger gefallen lassen und schon gar nicht zulassen, dass die, die wirklich Geld haben, den Weltuntergang vom Mars aus beobachten können. Deshalb rufe ich auf zur Revolte. Holter die Polter.

Gemeinsam Gutes tun, Weltuntergang verhindern!

Stürzen wir die Großen, lassen wir Sie erzittern im Beben unserer Unlust auf Weltuntergang. Gemeinsam Gutes tun, Weltuntergang verhindern! Das ist unser Motto. Wir tolerieren Politik mit Spendenaffären, Korruption und Beschiss, doch Weltuntergang??? Nicht mit uns. Gemeinsam Gutes tun, Weltuntergang verhindern! Sei mit dabei!

Was wollen wir tun, wenn die Mayas zurück kommen?

Stellen wir uns vor, dass alles schief gelaufen ist. Die ganze Analyse der Fakten, vollkommen falsch verstandenes Potential im luftleeren Raum. Ich meine, es wäre ja nicht zum ersten Mal. Die Mayas waren ein sehr intelligentes Volk und lebten zu Ihrer Zeit auf eine sehr spirituelle Weise. Sie verließen den Planet Erde für ein paar Millionen Jahre, um zu schauen was sich hier entwickelt. Das Resultat Mensch, ein merkwürdiges Individuum, besetzte den Planeten. Am 21.12.2012 kommen die Mayas zurück und dann … (Schreibe die Geschichte weiter !!!)

Google Flashmob. Sei mit dabei!!!
Schreib die Geschichte weiter, verbreite diesen Beitrag oder mache am 21.12.2011 das Keyword “Weltuntergang” zum Top Suchergebniss an diesem Tag und warte, auf dass der 22.12.2012 komme. Sei ein Teil eines gigantischen Flashmob, der die Geschichte und die Welt verändern wird!

Bildquellenangabe: Gerd Altmann/Shapes:Ladyoak / pixelio.de

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen und sende diese direkt in Dein Kinderzimmer. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
Rating: 4.9/5 (8 votes cast)
Google Flashmob 21.12.2012, 4.9 out of 5 based on 8 ratings
Schlagworte: , , , , , ,

6 Kommentare auf "Google Flashmob 21.12.2012"

  1. Tim Bäsler sagt:

    Das ist doch mal ein lustiger Beitrag. Ich bin auf jeden Fall dabei und werde die News über Facebook verbreiten. Ich muss nur noch kurz die Welt retten. ;-)

  2. […] verhindern!”, möchte ich euch nicht vorenthalten. Der Aufruf zu einem einzigartigen Google Flashmob am 21.12.2012, der die Geschichte und die Welt verändern wird, ist von newsbaron.de und es ist zu empfehlen, ein […]

  3. Gina sagt:

    Die Idee ist wirklich witzig und der Beitrag ist toll geschrieben.

  4. newsbaron sagt:

    Wir haben auch keine Mühen gescheut und freuen uns wenn der Beitrag zur Freude anregt.

  5. Reisebüro Aachen sagt:

    Eine lustige Idee! Da sind wir doch dabei! :-)

  6. newsbaron sagt:

    Na da sind wir jetzt ja schon zu fünft. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang