K.o.-Tropfen vom Weihnachtsmarkt

10. Dezember 2011 | Von | Kategorie: News

K.o.-Tropfen vom WeihnachtsmarktAuf Berliner Weihnachtsmärkten sind mindestens 7 Personen mit K.o.-Tropfen betäubt wurden. Ein unbekannter Mann hatte Ihnen Schnaps angeboten. Mehrere Personen mussten ins Krankenhaus.

Bereits 7 Menschen fielen diesem Unbekannten zum Opfer und die Polizei geht davon aus, dass sich noch viel mehr Personen melden.

Das Vorgehen des Täters ist dabei immer das Selbe. Er läd Unbekannte spontan zu einem Schnaps ein. Meist wird ein Vorwand für die Einladung gebracht, wie zum Beispiel, dass er die Geburt seines Kindes feiern wolle. Der Schnaps kommt aus kleinen selbst abgefüllten Fläschchen, die der Täter selbst mitbringt.

Täter Unbekannt

Der Täter ist zwar im Moment noch unbekannt und die Polizei hat keine heiße Spur, dennoch sind sich bei der Täterbeschreibung alle Geschädigten einig. Demnach handelt es sich um einen ca. 1,80m großen Mann mit einem rundlichen Gesicht und kurzen dunkelblonden Haaren und hochdeutschem Akzent. Außerdem soll der Täter einen dunklen Rucksack besitzen.

Der erste Verdacht, dass dem Schnaps die Droge Liquid Ecstasy beigemischt wurde, wurden von der Polizei nicht bestätigt. Klar ist derzeit nur, dass dem Schnaps irgend eine Art von K.o.-Tropfen beigemischt wurde.

Quelle: spiegel.de

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen und sende diese direkt in Dein Kinderzimmer. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang