Keinohrhase Til bei Dreharbeiten des MDR getötet

14. März 2012 | Von | Kategorie: News

Keinohrhase Til ist totHeute Morgen beim Frühstück las ich in der regionalen Presse von der Oster-Attraktion, die sich im Tierpark von Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz ereignet hat. Vor ca. drei Wochen hat dort ein Zwerghase Junge bekommen und eines dieser Jungen hat keine Ohren. Ob der junge Zwerghase ohne Ohren geboren wurde oder ob die Mutter die Ohren bei der Geburt ausversehen abgebissen hat, lässt sich nicht eindeutig sagen. Fakt ist: der Keinohrhase von Deutschland wurde in Sachsen geboren. Der kleine Star wurde sofort zum Liebling der Tierpfleger und auch in der Region hatte sich die Nachricht vom Keinohrhase bereits rumgesprochen. So war es auch nicht verwunderlich, dass viele Anfragen bei der Zooleitung eingingen, wann der kleines Star bewundert werden kann. Mit dieser Nachricht ging der Tierparkleiter Uwe Dempewolf an die Öffentlichkeit und erhoffte sich erhöhte Besucherzahlen für den Zoobetrieb. Der Schauspieler Til Schweiger (Hauptdarsteller im Film Keinohrhasen) sollte die Patenschaft für den kleinen Zwerghase übernehmen und der kleine Star sollte auf den Name Til getauft werden. Man erhoffte sich goldige Umsätze mit der Vermarktung des jungen Keinohrhasen.

Keinohrhase aus Limbach-Oberfrohna bei Dreharbeiten des MDR ertreten

Am Mittwoch den 14.3.2012 kam es im Zoo Limbach-Oberfrohna zu einem tragischen Unfall, der alle Hoffnungen wie eine Seifenblase zerplatzen ließ. Ein unachtsamer Kameramann des MDR trat beim Rückwärtsgehen ausversehen auf den jungen Zwerghasen. Das junge Tier wurde dabei zerquetscht und war sofort tot. Alle Anwesenden waren geschockt und traurig zugleich aufgrund des tragischen Unfalls. Der Kameramann entschuldigte sich mehrmals beim Tierparkleiter Uwe Dempewolf. Laut den Aussagen des Tierparkleiters könne man dem Kameramann keine Schuld geben, weil es sich um einen tragischen Unfall handelte und der Kameramann keineswegs absichtlich gehandelt hat. Der Kameramann sei wohl selbst sichtlich erschrocken und geschockt gewesen.

Keinohrhase auf Eis gelegt und später ausgestopft

Laut Angaben des Tierparkleiters wurde der kleine Zwerghase erst einmal eingefroren. Sobald sich der erste große Schock etwas gelegt hat, wolle man darüber nachdenken, den kleinen Star eventuell zu präparieren. Es ist sicherlich verständlich, dass der Zoo in Limbach-Oberfrohne an seinem Star festhalten möchte, doch es ist auch ein ziemlich makaberer Gedanke, ein Tier was zu Lebzeiten so wenig Glück gehabt hat, aus kommerziellen Gründen für die Ewigkeit zu erhalten.

Bildquellenangabe: chocolat01 / pixelio.de

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen und sende diese direkt in Dein Kinderzimmer. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Keinohrhase Til bei Dreharbeiten des MDR getötet, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Schlagworte: , , , ,

Ein Kommentar auf "Keinohrhase Til bei Dreharbeiten des MDR getötet"

  1. […] Erst Mitte März kam es zu einem tragischen Unfall im Zoo Limbach-Operfrohna. Damals wurde der Keinohrhase Til von einem unachtsamen Kameramann des MDR ertreten. Heute erreichte unsere Redaktion eine traurige […]

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang