Der unangefochtene König des Teleshoppings

20. November 2013 | Von | Kategorie: Newsticker

Prince of Pompöös HARALD GLÖÖCKLERSein feiner Geschäftssinn und sein großes Herz für die Damen machten ihn erfolgreich: Bereits 2004 erkannte der Business-Visionär Harald Glööckler als einer der ersten Designer die Möglichkeiten des modernen Teleshoppings und eine beispiellose Erfolgsgeschichte begann.

Wenn man in Deutschland an Teleshopping denkt, fällt einem vor allem ein Name ein: HARALD GLÖÖCKLER, der Reformator, der Anwalt der kräftigen Damen, die Institution. Er war der erste Designer, der sich traute, luxuriöse pompööse Mode auch für Damen jenseits der Konfektionsgröße 42 zu entwerfen. Machte sich der Stardesigner zuvor mit extravaganten und exzentrischen Haute Couture Modenschauen einen Namen, so begab er sich mit Teleshopping auf ein Terrain, welches damals noch in den Kinderschuhen steckte.

Bereits in seinen opulenten Modespektakeln, welche er rund um den Globus veranstaltete, tummelten sich Stars wie Gina Lollobrigida, Bo Derek und Starmodels wie die stimmgewichtigen Weather Girls. Denn das in der Modeszene vorgeprägte Bild, das sich dort auf und abseits der Modenschauen abspielte, entsprach nicht seiner Vision – einer Vision, in der jede Frau eine Prinzessin ist. Wirklich jede, unabhängig von ihrer Konfektionsgröße. So hören die Kollektionen von Harald Glööckler eben nicht bei Größe 38 auf, sondern gehen bis Größe 56. Die Frau von nebenan zu erreichen, ihr die opulente und glamouröse Welt des Harald Glööckler zu eröffnen und so einer breiten Käuferschicht bezahlbaren Luxus zugänglich zu machen, war das Ziel. Nicht zuletzt seine Freundin Gina Lollobrigida war hierfür verantwortlich. Die Diva riet dem Designer, sein Talent einer breiteren Käuferschicht zur Verfügung zu stellen. Als er ihr von der Idee mit Teleshopping erzählte, war die Diva Feuer und Flamme und riet ihm, dieses Business, welches in Amerika längst erfolgreich war, für seine Zwecke in Deutschland zu nutzen.

Hier gelang dem Visionär der Coup: 2004 begann Harald Glööckler, zunächst über den Teleshopping-Sender HSE24, seine Mode exklusiv im TV anzupreisen und zu verkaufen.

Der Konkurrenz vergeht das Lachen

Anfangs von der Konkurrenz für diesen Schritt belächelt, verging der selbsternannten Avantgarde schnell das Lachen. Denn bereits in der ersten Sendung wurde der geplante Umsatz nach 20 Minuten erreicht. Es war klar: Harald Glööcklers Vision ging auf. Sein exorbitanter Erfolg ließ ihn seine Produktpalette rasant vergrößern. Der Mode folgten schnell auch Heimtextilien und Wohn-Accessoires. Mittlerweile kann man beinahe sein ganzes Leben glööckleresque im Zeichen der Krone verbringen: Von Pralinen, Tier-Mode und Handy-Hüllen bis hin zu Tapeten, Glööckler-Harleys und sogar einem Glööckler-Haus, umfasst das Portfolio des extravaganten Multitalents heute so ziemlich alles, was einen im Alltag begleiten kann.

Harald Glööcklers Siegeszug – kein Ende in Sicht

Schnell war klar, dass die deutschen Landesgrenzen kein Hindernis für die universelle Botschaft der Glööckler-Produkte des bezahlbaren Luxus darstellen würden. 2008 und 2009 folgten die ersten Teleshopping-Auftritte in Großbritannien bei QVC UK und im japanischen Shop Channel. Der internationale Siegeszug riss bis dato nicht ab – im Gegenteil: Die Produkte Harald Glööcklers sind heute in fast 90 Ländern der Welt erhältlich. Tendenz steigend.

Der unangefochtene König des Teleshoppings

Seit seinem Wechsel zum Teleshopping-Giganten QVC im Jahr 2011 sitzt der schillernde Wahlberliner unangefochten auf dem Teleshopping-Thron. Der TV-Trendsetter, der seine Verkaufssendungen trotz seines immensen Erfolges immer noch höchstpersönlich moderiert und die Zuschauer mit seinem unwiderstehlichen Charme an die Mattscheibe fesselt, verkauft mittlerweile oftmals von einem Produkt etwa 20.000 Teile pro Tag. Eine Zahl zum Augenreiben.

Nach seinem Erfolgsrezept gefragt, erklärt Harald Glööckler: „Wissen Sie, ich bin einfach wie ich bin. Meine Kundinnen wissen, dass sie mir am Herzen liegen. Ich möchte ihnen nicht einfach ein paar Klamotten verkaufen wie viele andere. Ich bin ihnen ein Ratgeber, Freund und Berater. Ich verstehe sie. Wenn ich etwas anpacke, mache ich es richtig und mit dem Herzen. Ich gebe stets 100%. Außerdem habe ich einen guten Geschäftssinn und wenn ich das Gefühl habe, etwas ist vielversprechend, dann mache ich das einfach. Punkt.“

Ausführliche Informationen über Harald Glööckler und die Harald Glööckler International GmbH sind im Internet unter www.haraldgloeoeckler.com abrufbar.

PR-Agentur PR4YOU
Schonensche Straße 43
D-13189 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 43 73 43 43
Fax: +49 (0) 30 44 67 73 99
E-Mail: presse@pr4you.de
Internet: http://www.pr4you.de / http://www.pr-agentur-fashion.de

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen und sende diese direkt in Dein Kinderzimmer. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang