Camelot lädt zu Immobilen-Frühstücksseminaren

19. Februar 2014 | Von | Kategorie: Themenspider

CamelotLeerstandspezialist Camelot lädt zu Immobilen-Frühstücksseminaren in Hamburg, Köln und München ein. Camelot, der Experte für effektives Leerstandsmanagement, lädt die Entscheider der Immobilienbranche am 19., 20. und 21. März jeweils in Hamburg, Köln und München zum Netzwerken und Weiterbilden zu einem Frühstücksseminar ein.

Camelot, Marktführer im Bereich des Schutzes leer stehender Gebäude, lädt an drei verschiedenen Tagen im März jeweils in Hamburg, Köln und München zum Immobilen-Frühstücksseminar ein. Die Workshops richten sich an Eigentümer, Investoren und Manager von leerstehenden Gebäuden, Asset- und Property Manager, Zwangsverwalter, Juristen aus dem Bereich der Umstrukturierung, Berater, Risk-Manager und Finanzinstitute und bilden somit eine Plattform für erfolgreiches Netzwerken und zielführende Weiterbildungen von Experten für Experten.

Kompetente Gastredner berichten zu aktuellen Themen

Die Immobilen-Frühstücksseminare von Camelot zeichnen sich durch kompetente Gastredner aus, die über aktuelle Themen aus der Welt der Immobilien berichten. Bei den anstehenden Terminen wird Herr Matthias Pink von der Savills Immobilien Beratungs GmbH über das Thema „Wenn der Leerstand bleibt – Umwidmungen von Gewerbe- in Wohnimmobilien in Deutschland“ referieren.

Interessierte erwarten umfassende Antworten rund um das Management und den Schutz leerstehender Immobilien. Gleichzeitig können sich die Seminarteilnehmer von der Wirksamkeit des Hauswächter-Konzeptes, bei dem Personen einzelne Flächen leerstehender Gebäude vorübergehend bewohnen, überzeugen. Ein Hauswächter wird vor Ort von seinen Erfahrungen mit Camelot berichten und somit einen Einblick in die Welt der Hauswächter geben.

Anmeldungen zum Immobilien-Frühstücksseminar sind möglich unter: http://de.cameloteurope.com/5/0/agenda/immobilienfruhstuck-hamburg-koln-und-munchen.html&nid=191. Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Plätze begrenzt sind, werden sie in der Reihenfolge des Eingangs vergeben.

Was:

  • Immobilen-Frühstücksseminar zu aktuellen Entwicklungen im Bereich des Leerstandsmanagements

Wo:

  • Hamburg: 19. März, 8:30 – 11:00 Uhr, Renaissance Hotel, Große Bleichen, 20354 Hamburg
  • Köln: 20. März, 8:30 – 11:00 Uhr, Maritim Hotel, Heumarkt 20, 50667 Köln
  • München: 21. März, 8:30 – 11:00 Uhr, Marriott Hotel, Berliner Straße 93, 80805 München

Seit 2010 hat sich das aus den Niederlanden stammende Unternehmen Camelot mit seinem Hauswächter-Prinzip auch erfolgreich am deutschen Markt etabliert – und das mit deutlich steigender Tendenz. Heute verfügt Camelot über einen breiten Kundenstamm: Von Gemeinden, Behörden bis zum Privateigentümer, vom Klosterorden bis zum Bauunternehmen. Derzeit betreut Camelot rund 4.000 Gebäude in sechs Ländern. Darunter befinden sich private Objekte, aber auch stillgelegte Schulen, Fabriken oder Kliniken.

PR-Agentur PR4YOU
Schonensche Straße 43
D-13189 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 43 73 43 43
Fax: +49 (0) 30 44 67 73 99
E-Mail: presse@pr4you.de
Internet: http://www.pr4you.de / http://www.pr-agentur-fashion.de

Auf der Suche nach Fans bei Google+, Facebook und Twitter blogge ich mir die Finger wund und bin ständig auf der Jagd nach aktuellen, coolen und vor allem angesagten Themen und News. Ich konstruiere Blogbeiträge die Dich umhauen und sende diese direkt in Dein Kinderzimmer. Mitreden ist in diesem Blog ausdrücklich erwünscht und so freue ich mich ganz besonders auf eure Kommentare und Trackbacks.

Facebook Twitter Google+ 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , ,

2 Kommentare auf "Camelot lädt zu Immobilen-Frühstücksseminaren"

  1. Peter sagt:

    Das ist ja mal eine Gute Idee mit den Seminaren. Leider sind die zu weit nördlicher und südlich. Vielleicht gibts ja mal eins in der Mitte von Deutschland, wie z.B. in Frankfurt.

  2. dienstunfähigkeitsversicherung sagt:

    Toller Artikel. Weiter so. Mal sehen was da noch so in Zukunft passiert. Bin da mal sehr gespannt. So einfach wie es bisher war wirds nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang